Header

VERICUT 9.5 – Maximale Effizienz, minimale Stillstandszeit

Aktuelle Version

Werkzeugübersicht und Werkzeugverschleiß

Mit der neuen Heat-Map-Anzeige haben Sie in VERICUT 9.5 die Möglichkeit, die Verschleißbereiche Ihrer Werkzeuge visuell darzustellen. Durch eine Kombination aus Farben und Meldungen können Sie präzise nachvollziehen, wie jedes Werkzeug genutzt wurde und welche Auswirkungen die einzelnen Bearbeitungen auf das Werkzeug hatten.
Ein weiteres Highlight ist die Definition und Nachverfolgung von Standzeiten für jedes Werkzeug. Faktoren wie Zerspanungszeit, Zerspanungsvolumen oder Schnittdistanz können als Grenzwerte definiert werden, damit VERICUT Sie rechtzeitig benachrichtigt, wenn sich ein Werkzeug dem Ende seiner Standzeit nähert.

Werkzeugübersicht und Werkzeugverschleiß

 

CNC Maschinen Überwachung

Diese Funktion ermöglicht VERICUT, sich direkt mit Ihrer Maschine zu verbinden, um Echtzeitdaten vor, während und nach der Bearbeitung in VERICUT abzurufen.
Die neue Postcheck-Funktion dient dazu, archivierte Daten direkt von der NC-Maschine in einer VERICUT-Simulation zu überprüfen, um nachzuvollziehen, wie gut die Maschine gelaufen ist, sowie um Probleme zu identifizieren und zu bewerten, die während der Bearbeitung eines bestimmten Bauteils aufgetreten sind.
Mit VERICUT 9.5 werden für die CNC Maschinen Überwachung die Steuerungen von OKUMA, Siemens und Heidenhain unterstützt.

focas simulator

 

 

Interaktive Simulations-Zeitleiste

Die Simulations-Zeitleiste (in der Werkzeugverwendung) kann nun interaktiv mit der NC-Programm-Anzeige und der NC-Programm-Rückschau genutzt werden. Die Anzeige wurde um Informationen zu Werkzeugwechseln, Fehlern, Warnungen und anderen Ereignissen während der Simulation erweitert.
Markierungen können direkt ausgewählt werden, um die entsprechenden Bereiche im NC-Programm und der Simulationsgrafik anzuzeigen.

Bild1

 

Interaktive Koordinatensysteme und Modelltransformationen

VERICUT 9.5 bietet verbesserte Möglichkeiten zum Definieren und Bearbeiten von Koordinatensystemen. Koordinatensystemen und Modellen können interaktive positioniert, verschoben und rotiert werden. Ebenso können Komponenten und Modelle schnell und einfach mit wenigen Schritten bewegt werden. Visuelle Hinweise zeigen, wie die geplanten Transformationen aussehen werden.

Transform Menu

 

“Intelligenterer” Lernmodus zur Optimierung

VERICUTs „Lern“-Modus erstellt automatisch Technologieeinträge für alle verwendeten Werkzeuge, auf Basis der aktuellen Zerspanungswerte und gewählter Grundeinstellungen. Der neue, erweiterte Lernmodus kann nun auch Technologiedatensätze bei dem mehrfachen Einsatz eines Werkzeuges generieren (z.B. Schruppen, Schlichten, Fertigbearbeitung, etc.). Die erlernten Informationen werden dann genutzt, um diese Werkzeuge je nach durchgeführter Bearbeitungsoperation zu optimieren.

VERICUT Lernmodus

Weiterentwicklung der Schnittstellen

Auch in der VERICUT 9.5 haben wir daran gearbeitet, unsere Schnittstellen zu CAM-Systemen technisch zu erweitern, weil mehr Auswahlmöglichkeiten gleichzeitig mehr Automation bieten. Ziel der kontinuierlichen Weiterentwicklung ist es, jeweils die neuesten veröffentlichten CAM-Versionen und die neusten Werkzeugtypen und -Eigenschaften zu berücksichtigen, die VERICUT für die Simulation unterstützt.
Die Mastercam-zu-VERICUT-Schnittstelle ist die erste Schnittstelle, die diese Verbesserungen enthält. Ein neues Look-and-Feel und zusätzliche Funktionalität zur automatischen Erkennung von Vorrichtung, Rohteil und Design, wenn diese in Mastercam entsprechend definiert sind.
Sprache und Einstellungen können direkt in der Schnittstelle geändert werden.

Weitere Schnittstellen

 

E-Mail-Benachrichtigungen

VERICUT bietet in der neuen Version E-Mail- oder Teams-Benachrichtigungen, wenn eine Simulation abgeschlossen ist, inklusive einer Zusammenfassung der Ergebnisse und einem Link zur Protokolldatei. Ebenso können bestimmte Ereignisse während der Simulation wie zum Beispiel Kollisionen, Fehler, Warnungen, Werkzeugwechsel usw. als Benachrichtigungen konfiguriert werden.

E-Mail Benachrichtigung

Weitere neue Funktionen:

  • Der Fanuc-Steuerungssimulator kann mit einem digitalen Zwilling in VERICUT verbunden werden, um die Auswirkungen auf die tatsächliche CNC-Maschine in der Simulationsumgebung zu sehen.
    Weitere Steuerungen sind in zukünftigen Versionen geplant.
  • ZIP-Datei mit VERICUT Dateizusammenfassungen können per Drag&Drop in den Projektbaum gezogen werden. Ebenso können alle Änderungen direkt in einer ZIP-Datei gespeichert werden.
  • Mit dem neuen Werkzeugtyp „Elektrode“ können nun bis zu 5-Achs Senkerosionsbearbeitungen (EMD) simuliert werden.
  • Laufende Verbesserungen am Materialkatalog und den VERICUT Werkzeugtechnologiedaten enthalten Empfehlungen zu Schnittgeschwindigkeit und Vorschub von den größten Werkzeugherstellern der Welt.
  • Vereinfachte Benutzeroberflächen für Schnittbedingungen und Force-Diagramme, den Werkzeugmanager sowie Komponentenkonfiguration im VERICUT-Projektbaum und mehr.
  • Verbesserte Konfigurationsmöglichkeiten der Maschinenkollisionstabellen
  • Neue Optionen zur Definition und Darstellung von Interpolationsdrehen

Informationen zu älteren Versionen